Montag, 17. September 2012

...in diesem Augenblick erschien der Fuchs...-2-

Oder: Weshalb, wie und wofür wir uns selber könnten zähmen lernen wollen?
Gespräche, Selbstgespräche, Betrachtungen, Dialoge mit und Fragen an Freunde, Bekannte, Unbekannte, den Kleinen Prinzen, Bruder Klaus und den Sufi Hazrat Inayat Khan

Der Mount Kailash ist der heilige Berg im Tibet, für Hindus ebenso wie für Buddhisten. Wir Schweizer wachsen wohl in grosser Mehrheit so auf, dass in unserem Blickfeld ein Berg nahe ist; für uns war es der Etzel am Zürichsee. Wann immer wir vom Balkon unseres Elternhauses schauten, stand er vor uns.

Die Aussicht auf dem Gipfel des Berges ist anders als jene im Alltag. Der Wunsch, erkennen zu können, 'wie es da oben aussieht', entsteht ja noch früher, wenn wir noch auf allen Vieren herumkrabbeln und sehen, wie sich 'die anderen' oben am Tisch unterhalten. So verlassen wir unsere sicheren vier Buchstaben dafür, um auf zwei Beinen höher hinauf zu reichen, wir lernen das labile Gleichgewicht kennen, das uns das Risiko eines Sturzes bewusst macht.

Band zwei der Trilogie umfasst die Zeit von 1970 bis 1977, als unser Wohlstand selbstverständlich wurde, als die Grossbanken in allen Landesteilen und Dörfern Filialen einzurichten begannen; der Autor bildete Nachwuchs der Credit Suisse aus und fand sich mit siebenundzwanzig Jahren in einer Situation wieder, die völlig andere Perspektiven aufzuzeigen begann. Er hatte geträumt, eine Mauer sei eingestürzt und habe die Sicht freigelegt auf eine grosse Baustelle; sein eigenes Leben, wie er intuitiv interpretierte, ein Leben, das aus Lernen bestehen würde, das nicht in Schulen oder Kursen erlernbar ist.

Ein Buch über Rückblicke, Werte und Einsichten, Auseinandersetzung mit verlorenen und wiedergewonnenen Kinderträumen, Beschädigungen und Hoffnungen. Ein Buch auch mit Reflektionen darüber, wo Beweglichkeit verlorengeht in unserem Leben, wo wir uns mit Werten arrangieren lernen, von denen wir wissen, dass sie uns nicht gut tun, eigentlich; auch darüber, wenn wir uns wiederfinden in einem Gefühl, dass es jetzt eigentlich zu spät sei, und wir dann doch noch von eingestürzten Mauern träumen, die Sicht freimachen.


Kapitel: 
- Ich flüstere meine Worte in den Wind... - Nachtrag zu einer Geburt mit Hindernissen - Eine weisse Feder in Karaköy
- Ein Leben zwischen Rock und Rollator  - Tagesanbruch - Rückkehr eines Rohlings
- Aufbruch in den Süden unseres Wesens - Le Campane del Sud - Wenn du dich in Privilegien einrichtest...
- Der vorauseilende Pessimismus - 'Bevor ich war' und Grossvaters Liste

Verlag Petama Project
ISBN 978-3-907643-16-7, Paperback, 212 Seiten
€ 20.-- / CHF 25.--

Bestellungen an: puran@petama.ch,
via Books on Demand oder bei jedem anderen Online-Bookshop - Exlibris

Eine Ebook-Version dieses Buches könnt Ihr hier abrufen - kostenlos, und kauft dafür das Buch für Eure Freunde!

Keine Kommentare: